Wappen

Die Eheleute Bethe fassten schon früh den Entschluss, den Teil ihres selbst erarbeiteten Vermögens, den die Familie nicht benötigt, für mildtätige Zwecke auszugeben. Mit den von ihrer Stiftung geförderten Projekten möchten sie einen kleinen Beitrag zur Verbesserung der Gesellschaft in Richtung Humanität und Toleranz leisten. Zu diesem Zweck haben sie 1996 die Bethe-Stiftung errichtet.


Stifterprotrait aus der ZEIT (24. November 2011)

»Es ist wie ein wunderschöner Kindergarten, voller Lebensfreude«, beschreibt Erich Bethe die Atmosphäre in einem Kinderhospiz. Und seine Frau Roswitha ergänzt: »Das etwas bemühte Bild, dass dem Tag mehr Leben geschenkt wird, das können Sie dort hautnah erleben.« Beide wissen, wovon sie sprechen. 1996 hatte das Kölner Ehepaar umgerechnet gut 1,5 Millionen Euro aus seinem Vermögen bereitgestellt, umdie Bethe-Stiftung zu gründen. Ein Hauptzweck ist die Errichtung von Häusern zur Sterbebegleitung todkranker Kinder und Jugendlicher. Weiterlesen ›

Förderschwerpunkte

Welche Förderschwerpunkte hat sich die Bethe-Stiftung im Rahmen ihres Stiftungszwecks gesetzt?

Förderbeispiele

Welche konkreten Projekte hat die Bethe-Stiftung in den letzten Jahren gefördert? Hier finden Sie einige Beispiele.

Spendenverdopplung

Spendenverdopplung ist eine neue, innovative Form der Förderung von Projekten durch die Bethe-Stiftung. Wie funktioniert diese und wie können Sie sich beteiligen?

Downloads

Kontakt